Zeitschriftenarchiv der österreichischen Orden

Zeitschrift 'Stadt Gottes' von 1878

Am 7. März 2014 wurde in der Erzabtei St. Peter in Salzburg das neue Zeitschriftenarchiv der Ordensgemeinschaften Österreich feierlich eröffnet.
Erzabt Korbinian Birnbacher und der Generalsekretär der Superiorenkonferenz P. Erhard Rauch haben eine Vereinbarung unterzeichnen. Darin ist festgehalten, dass die Stiftsbibliothek von St. Peter als Belegbibliothek für die Magazine und Zeitschriften der österreichischen Klöster und Orden dienen wird. Die Superiorenkonferenz wird die Ordenszeitschriften, die an das Büro Freyung gesendet werden, zur Archivierung an St. Peter weitergeben und die Bindung für die Zeitschriften finanzieren. St. Peter wird diese Zeitschriften verwahren, katalogisieren und Forschern zugänglich machen.

Etwa 50 bis 60 Zeitschriften werden in St. Peter archiviert werden, darunter auch die älteste Ordenszeitschrift und das wohl älteste Magazin Österreichs, die „Stadt Gottes“ der Steyler Missionare. Die „Stadt Gottes“ wird seit 137 Jahren publiziert und erreicht eine Auflage von 75.000.

Archiviert werden Ordenszeitschriften, die in Österreich erscheinen und die Chronikcharakter haben. Nicht archiviert werden Sonderzeitschriften von Werken, wie etwa Jahresberichte von Schulen oder Missionskalender. Es sollen auch ältere Jahrgänge und Vorgängerzeitschriften archiviert werden, damit die Serien komplett sind. In öffentlichen oder kirchlichen Bibliotheken sind Ordenszeitschriften nur lückenhaft vorhanden.

Die Ordenszeitschriften sind ein Abbild für die Fülle und Buntheit der österreichischen Kloster- und Ordenslandschaft. Durch Provinzzusammenlegungen und neue Wege der Publikation gibt es derzeit rapide Veränderungen in diesem Bereich. Darum ist es an der Zeit, an das Bewahren und die Dokumentation zu denken. Wir sind dankbar, dass St. Peter sich bereit erklärt hat, diese Aufgabe für alle österreichischen Ordensgemeinschaften zu übernehmen. Bereits jetzt hat die Stiftsbibliothek einen Sammelschwerpunkt „Orden‘“. Der Zeitschriftenkatalog ist unter www.obvsg.at/kataloge zu finden.

Das Referat für die Kulturgüter wird in den nächsten Monaten alle Ordensgemeinschaften kontaktieren, deren Zeitschriften archiviert werden sollen, und gegebenenfalls um Dubletten von Altbeständen bitten.

Farbbalken