Themen

Zeitschriften - herausforderndes bibliothekarisches Sondergut? 3.-4.2.2015, Salzburg

Zeitschriften - herausforderndes bibliothekarisches Sondergut? 3.-4.2.2015, Salzburg

Der BibKom+-Fortbildungskurs wurde von der Arbeitsgemeinschaft der katholisch-theologischen Bibliotheken vorbereitet und wird gemeinsam mit dem Referat für die Kulturgüter angeboten. Kursort ist die Diözesanbibliothek Salzburg.

Reliquien, 2.3.2015, Stift Kremsmünster

Der Studientag beschäftigt sich umfassend mit dem Thema Reliquien. P. Klaudius Wintz wird die Reliquiensammlung des Stiftes zeigen und seinen Umgang mit dem Thema Reliquienaufbewahrung, -pflege und -präsentation darstellen. Eva Voglhuber wird die Entwicklung des Reliquienkults und insbesondere die damit verbundene Veränderung der Formen von Reliquienbehältern und Reliquiaren darstellen. P. Volgger (Deutscher Orden) wird die Tradition der kirchlichen Reliquienverehrung und über Geschichte, Theologie, Kult und liturgischem Gebrauch von Reliquien sprechen.

Grundkurs für Archivarinnen und Archivare, 21.-25.9.2015, Wien

Der Grundkurs für Archivarinnen und Archivare ist ein Angebot des Verbands Österreichischer Archivarinnen und Archivare. Die Referentin für die Kulturgüter der Orden, Helga Penz, war maßgeblich am zustandekommen dieses Kurses beteiligt und ist in der Kursleitung tätig.

Ordensgeschichte: Tagungshinweise

A. Brenner, Maria Heil der Kranken, Öl auf Leinwand, 1837 (Barmherzige Schwestern Wien-Gumpendorf)

Das Interesse der Forschung an Religion hat in den letzten Jahren merklich zugenommen. Auch die Geschichtsforschung interessiert sich für die Geschichte von Religion im Allgemeinen und für die Kirchen und Klöster im Besonderen. Das beweisen folgende zwei Aufrufe, fachliche Vorträge zu diesem Thema zu halten (Call for papers):

Medizin und Religion 1750–1850, 11.-13. 6. 2015, Hall

Österreichische Klöster von UNESCO ausgezeichnet

Verbrüderungsbuch von St. Peter, 8. Jahrhundert

Ausgewählte historische Dokumente aus zwei österreichischen Benediktinerklöstern wurden im Oktober 2014 in das „Memory of the World“-Register der UNESCO aufgenommen. Es sind dies das Verbrüderungsbuch der Erzabtei St. Peter sowie die Inkunabelsammlung des Stiftes Göttweig.

Schätze aus dem Heiligenkreuzer Musikarchiv

Ferdinand Rebay-Konzerte in Heiligenkreuz

Die Neuordnung des Heiligenkreuzer Musikarchivs, die im letzten Jahr begonnen wurde, fördert unbekannte oder vergessene Schätze zutage. Jetzt hat man es sich im Stift zur Aufgabe gemacht, dieses musikalische Erbe wieder zu beleben. Es wird eine neue CD-Serie „Monastic Music“ herausgegeben. Den Anfang macht Musik des Komponisten Ferdinand Rebay (1880–1953).

Farbbalken