Themen

Kamillianerarchiv erschlossen

Provinzarchiv der Österreichischen Kamillianer-Ordensprovinz: Wegen in den letzten Jahren vermehrt durchgeführten Umstrukturierungen betreffend Niederlassungen und die Schwerpunktsetzung bei Projekten wurden die bisherigen Räumlichkeiten zur Aktenaufbewahrung zu klein. Ebenso wurden eine überarbeitete Übersicht und die damit verbundene Neustrukturierung der Bestände notwendig. Aus diesem Grund betraute das Kamillianer-Kloster Frau Dr.

Reliquien - Bericht über den Studientag am 2. März 2015

Studientag Reliquien in Stift Kremsmünster

Am 2. März 2015 trafen einander 25 Ordensleute und MitarbeiterInnen in klösterlichen Sammlungen und Paramentenwerkstätten in ganz Österreich, um sich dem Thema Reliquien zu widmen. P. Klaudius Wintz, Sammlungskustos des Stiftes Kremsmünster, zeigte den reichen Reliquienbestand seines Hauses und erläuterte anregend und spannend ihre Geschichte, ihre Bedeutung und ihre Tradition. Die TeilnehmerInnen selbst hatten Beispiele aus den eigenen Sammlungen mitgebracht und präsentiert.

Grundkurs für Archivarinnen und Archivare

Den schon traditionellen Grundkurs für Archivarinnen und Archivare bietet der Verband Österreichischer Archivarinnen und Archivare auch 2015 wieder an, und zwar von 21. bis 25. September 2015. Kursort ist Wien. Der fünftägige Kurs ist ein Angebot für alle, die ein Archiv betreuen, es verantwortlich leiten oder darin mitarbeiten, die aber keine fachliche Ausbildung haben.

Digitale Archivierung - Bericht über den Studientag am 26.1.2015

Digitale Archivierung, 26.1.2015, Salzburg

Großen Andrang gab es beim diesjährigen Studientag der Fachgruppe der Archive der Kirchen und Religionsgemeinschaften im Verband Östereichischer Archivarinnen und Archivare, der jährlich in Kooperation mit der ARGE Diözesanarchive und dem Referat für die Kulturgüter der Orden stattfindet. 38 TeilnehmerInnen und Teilnehmer sowie zwei Referenten (der Vortrag von Susanne Fröhlich vom Österreichischen Staatsarchiv musste wegen Erkrankung der Referentin leider entfallen) trafen einander am letzten Jännermontag im Archiv der Erzdiözese Salzburg.

Ordensjubiläen 2015

Benediktinerinnenabtei Nonnberg

Vor ungefähr 1300 Jahren
715 wurde die Benediktinerinnenabtei Nonnberg gegründet und ist damit eines der ältesten Frauenklöster der Welt. Gründungsäbtissin war die hl. Erentrudis, die im Jahr 712 nach Salzburg kam und 718 verstarb. Da der Gründer, der hl. Rupert, im Laufe des Jahrs 715 Salzburg verließ und an seinen Bischofssitz Worms zurückkehrte, wird angenommen, dass spätestens in diesem Jahr die Klostergründung abgeschlossen war.

Das älteste Buch Österreichs online

Verbrüderungsbuch von St. Peter

Am 22. Jänner 2015 stellte die Erzabtei St. Peter die Digitalisate des Verbrüderungsbuchs auf ihrer Website ins Internet und gab damit den Forscherinnen und Forschern, aber auch allen Interessenten einfachen Zugang zum ältesten Buch, das in Österreich geschrieben wurde. Im vergangenen Jahr wurde der Pergamentcodex von der UNESCO in das Memory of the World-Register aufgenommen.

Videopreis zum Jahr der Orden

Video-Award Jahr der Orden

Die Ordensgemeinschaften Österreich vergeben 2015 einen Preis für ein selbstproduziertes Video von Schülerinnen und Schülern, in denen sich diese mit einem Thema in und rund um Orden und Kloster auseinandersetzen.
Das genaue Thema und auch die Form des Videos (Reportage, Interview, Kurzfilm) kann frei gewählt werden. Das eingereichte Video soll eine Länge von drei bis zehn Minuten haben. Abgabetermin ist der letzte Schultag vor den Osterferien (Siehe Preisausschreibung im Anhang).

Aktenstücke gut zitieren

Aktenstücke gut zitieren

Auf seinem Blog über die Aktenkunde hat der deutsche Historiker und Archivar Holger Berwinkel jüngst einen Beitrag über das Zitieren von Aktenstücken veröffentlicht.

Wenn man über die Geschichte seines Ordens oder seines Klosters schreibt und dabei Originaldokumente aus dem Archiv verwendet, sollte man stets angeben, welche Dokumente das sind. Das gute Zitieren kann aber knifflig sein. Herr Berwinkel nennt drei Grundregeln:

Farbbalken