Termine

Depots

Depots sind Aufbewahrungsorte für Dinge. Anders als im Museum sind aber Objekte im Besitz von Kirchen und Klöstern nicht unbedingt Ausstellungsobjekte, sondern Gegenstände, die in den verschiedenen Festzeiten des Kirchenjahrs Verwendung finden oder Zeugnisse kirchlichen oder klösterlichen Lebens sind. Sie müssen also so verwahrt werden, dass sie leicht zugänglich und trotzdem geschützt sind.

Kategorien: 

Der Abt und der Reformator

Staupitz, Luther und Salzburg in den Jahren 1517–1524

Aus Anlass des Jubiläums „500 Jahre Reformation“ findet von 5. bis 6. Mai 2017 in der Erzabtei St. Peter in Salzburg die internationale Tagung „Staupitz, Luther und Salzburg in den Jahren 1517–1524“ statt.
Der gebürtige Sachse Johann von Staupitz (1465–1524) war im Orden der Augustiner Eremiten Vorgesetzter des jungen Martin Luther, wurde sein Lehrer und Förderer und blieb bis zu seinem Tod sein väterlicher Freund. Staupitz wurde als Prediger nach Salzburg berufen und war in seinen letzten drei Lebensjahren Abt des Benediktinerklosters St. Peter.

Best Practices im Archivwesen

Best Practices im Archivwesen

Beim Studientag der Archive der Kirchen und Religionsgemeinschaften am 23. Jänner 2017 in Salzburg stellen Archivare erfolgreiche Projekte in ihren Archiven vor. Stefan Plettendorff vom Archiv des Erzbistums Köln wird Erfahrungen und Anregungen zur Organisation der Aktenablage und Schriftgutverwaltung geben, denn nur aus einer gut strukturierten, ordentlichen Ablage kann auch ein geordnetes Archiv werden.

Kategorien: 

Herbsttagung der Ordensgemeinschaften 2016

Im Rahmen der Herbsttagung der Österreichischen Ordensgemeinschaften von 21. bis 23. November 2016 im Kardinal-König-Haus in Wien gibt es auch heuer wieder einen „Kulturtag“, und zwar am Mittwoch, den 23. November 2016.

Wir beschäftigen uns mit zwei historischen Aspekten, die auch für die Geschichte des Ordenslebens bedeutsam sind, nämlich Missionsgeschichte und Geschichte des Protestantismus in Österreich. Wir fragen uns, was aus dieser Geschichte zu lernen ist und welche Desiderate es in der Geschichtsforschung gibt.

Kategorien: 

Gemeinschaft - ein Thema der Kirchenpädagogik

Gemeinschaft als Thema und Konzept in der Kirchenpädagogik: Damit wird sich eine internationale Tagung von 15. bis 17. September 2016 in Salzburg beschäftigen. Es treffen einander deutsche und österreichische KirchenpädagogInnen zu Austausch und Vertiefung über Art und Weise des Begleitens und Vermittelns in Sakralräumen. Veranstalter ist der ökumenische Bundesverband Kirchenpädagogik e.V. Die Jahrestagung des Bundesverbands findet heuer erstmals in Österreich statt und wird vom Team Kirchenpädagogik unter Leitung von Sr. Ruth Pucher vorbereitet.

Jahrestagung der kirchlichen Bibliotheken

Am 13./14. Juni 2016 findet die Jahrestagung der kirchlichen Bibliotheken statt. Zur Tagung laden die Arbeitsgemeinschaft der Ordensbibliotheken und die Arbeitsgemeinschaft katholisch-theologischer Bibliotheken sehr herzlich ein. Wir sind zu Gast in der Zisterzienserinnenabtei Mariastern-Gwiggen. Internationale Referenten werden uns verschiedene Aspekte der Buchforschung näherbringen, außerdem behandeln wir Fragen sachsystematischer Aufstelllungen in Bibliotheken. Im Vorprogramm gibt es einen Informationsblock über Katalogprogramme.

Grundkurs für Archivarinnen und Archivare

Der traditionsreiche Grundkurs für Archivarinnen und Archivare wird vom Verband der Österreichischen Archivarinnen und Archivare auch heuer wieder angeboten. Er findet von 19. bis 23. September 2016 im Staatsarchiv in Wien statt. Der Kurs wird von Helga Penz (Referat für die Kulturgüter der Orden) und Maximilian Alexander Trofaier (Stiftsarchiv der Schottenabtei) moderiert. Es referieren weiters erfahrene Archivarinnen und Archivare aus verschiedenen österreichischen Archiveinrichtungen.

Easteregg auf manuscripta.at

Seit kurzem präsentiert das österreichische Handschriftenportal www.manuscripta.at auch eine Karte, auf der alle Institutionen eingetragen sind, welche Handschriften des Mittelalters (bis 1600) bewahren. Bei einem gemeinsamen Fortbildungskurs der Arbeitsgemeinschaft katholisch-theologischer Bibliotheken und der Arbeitsgemeinschaft der Ordensbibliotheken Österreichs, der am 16./17. Februar 2016 in der Diözesanbibliothek Salzburg stattfand, stellte Frau Dr.

Farbbalken