Sonderausstellung in der Stiftsbibliothek Melk

Ausschnitt des Titelkupfers von "Thesaurus anecdotorum novissimus" von Bernhard Pez

Im Stift Melk ist derzeit eine Sonderausstellung über das Forschungsprojekt Monastische Aufklärung und die benediktinische Gelehrtenrepublik – die Korrespondenz der Brüder Pez  zu sehen. Die Mitarbeiter des Projekts laden alle ihre UnterstützerInnen und interessierte Ordensleute und ihre MitarbeiterInnen zu Sonderführungen ein:

9.08.2013, Treffpunkt 15.50 Uhr bei der Pforte (Thomas Stockinger: thomas.stockinger@univie.ac.at).
25.10.2013, Treffpunkt 15.10 Uhr bei der Pforte (Patrick Fiska: patrick.fiska@univie.ac.at).
Interessenten werden gebeten, sich bei dem jeweils Führenden mit einer E-Mail zu melden.
Die Ausstellung trägt den Titel „Die Brüder Pez und die barocke Gelehrsamkeit“ und wurde von einigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des START-Projekts „Monastische Aufklärung und die benediktinische Gelehrtenrepublik“ gestaltet. Besucherinnen und Besucher werden im Rahmen der Ausstellung anhand von Exponaten in fünf Vitrinen und zwei Stehvitrinen über das Gelehrtenleben der Brüder Pez informiert. Neben einigen gedruckten Werken der Brüder (z.B. „Acta Sancti Colomanni“, „Thesaurus anecdotorum novissimus“, „Bibliotheca Benedictina“ etc.) können auch Handschriften (etwa ihre Reiseaufzeichnungen: Cod. 1850) besichtigt werden.

Farbbalken