Rückblick

Informationsfreiheit - Archivtag 2017

Informationsfreiheit - Archivtag 2017

Mit der Anpassung des Datenschutzgesetzes an EU-Richtlinien, die auch große Auswirkungen auf Datenschutzfragen der Kirche hat, ist Informationsfreiheit wieder ein heftig diskutiertes Thema geworden. Besonders die Zugänglichkeit von Daten im Internet ist eine brisante Frage. Mit der Abwägung zwischen Information und Datenfreigabe einerseits und rechtlichem Schutz von Betroffenen andererseits sind auch die Archive beschäftigt.

Grundkurs für Archivarinnen und Archivare

Grundkurs für Archivarinnen und Archivare

Ein Archiv zu betreuen und die Unterlagen darin so zu ordnen und zu erfassen, dass sie für die Verwaltung und für Geschichtsforschung gut verwendet werden können, ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die gelernt sein will. Dafür gibt es einen eigenen fünftägigen Kurs, den schon viele Ordensleute und ihre Mitarbeiterinnen absolviert haben. Der Kurs ist nicht nur für kirchliche ArchivarInnen, sondern für alle, die in einem Archiv arbeiten und keine Fachausbildung haben. Der Kurs findet jährlich statt, heuer von 18. bis 22. September 2017 in Wien (Österreichisches Staatsarchiv).

Auf der Flucht - Unvergessliche Geschichte(n)?

Flüchtlingslager Traiskirchen (http://www.erzdioezese-wien.at)

Das „Jahr der Orden“ war von der Flüchtlingskrise geprägt. Bei der Vorstellung des Jahresberichts der Ordensgemeinschaften Österreich für 2015 brachten die Vorsitzenden von Superiorenkonferenz und der Vereinigung der Frauenorden zahlreiche Beispiele für das Engagement von Ordensleuten in der Betreuung von Asylwerbern und MigrantInnen. Die Geschichten dieser Begegnungen steht uns heute lebendig vor Augen, aber werden wir sie auch morgen und übermorgen noch erinnern?

Kulturgut Ordensschleier

Sr. Beatrix Mayrhofer

Kulturgüter müssen nicht alt und kostbar sein, um in einem Museum gezeigt zu werden. Das beweist die Ausstellung Chapeau! Eine Sozialgeschichte des bedeckten Kopfes im Wien Museum. Zu sehen ist unter anderem der Schleier einer Ordensfrau, aber es ist nicht irgendein Schleier: Es ist der Schleier der Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden Österreichs, Sr. Beatrix Mayrhofer.

Arbeitskreis Ordensgeschichichte lädt ein

Der Arbeitskreis für Ordensgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts tagt jedes Jahr im Bildungshaus der Pallottiner in Vallendar. 2017 wird die Tagung der OrdensthistorikerInnen von 3. bis 5. Februar stattfinden. Jetzt laden die Organisatoren, Joachim Schmiedl und Gisela Fleckenstein ein, Referatsvorschläge einzusenden. Annahmeschluss ist der 31. Oktober. Es wird eingeladen, bei der nächsten Tagung das eigene laufende Forschungsvorhaben, ein geplantes Projekt oder ein Thema aus dem Bereich der Ordensgeschichte, auch der nicht-katholischen Tradition, vorzustellen.

50 Jahre Vereinigung der Frauenorden

50 Jahre Vereinigung der Frauenorden

Jetzt gibt es den Kurzfilm über die äußerst gelungene Jubiläumsveranstaltung der Vereinigung der Frauenorden von 28. bis 30. Mai 2016 in Innsbruck. Die Ordensfrauen kehrten mit ihrer Feier dorthin zurück. wo alles mit den ersten Oberinnentagungen in den 1950er Jahren begann. Das Jubiläumsfest bot viel Inspiration und Motivation für die nahezu 300 TeilnehmerInnen.

Farbbalken