Restaurierung der Stiftsbibliothek St. Florian

Stiftsbibliothek St. Florian

Im Augustiner-Chorherrenstift St. Florian ist die Restaurierung der Stiftsbibliothek geplant. „Bevor wir jetzt so richtig losstarten können, ist es erst einmal wichtig, den genauen Zustand der Bibliothek und der einzelnen zu restaurierenden Objekte zu erheben“, erläutert Stiftsbibliothekar Prof. Karl Rehberger gegenüber der Stiftszeitung FLORinside in der neusten Ausgabe (Mai 2015). Restauriert werden die Holzregale, das Deckenfresko und die Bücher. Nach der Befundung durch die Restauratoren werden in Absprache mit dem Bundesdenkmalamt die konkret notwendigen Maßnahmen zur Erhaltung der Stiftsbibliothek erarbeitet. Die Herausforderung ist beachtlich, denn die Bibliothek umfasst 160.000 Bücher, darunter 1000 mittelalterliche Handschriften und 800 Inkunabeln. Etwa 35.000 Bände befinden sich im Barocksaal, die übrigen füllen Regale in insgesamt zwölf Depots. Die Finanzierung des Projekts soll auch über Spenden gesichert werden. Der Kaiserball im Stift am 20. Juni 2015 wird die Auftaktveranstaltung zur offiziellen Spendenaktion sein.

Farbbalken