"Provokante Kunst im Kirchenbereich"

Gustav Schörghofer SJ

„Der Jesuit und Kunsthistoriker Gustav Schörghofer ist einer der diesjährigen Preisträger des viennaARTaward: Der langjährige Leiter der Jury für den an junge österreichische Künstler vergebenen „Otto-Mauer-Preis“ erhielt bei einem Festakt am 17. Oktober 2017 im Wiener im Novomatic Forum den „Sonderpreis für Kunstvermittlung“. Die Jury würdigte Schörghofers „Mut, moderne und provokante Kunst im Kirchenbereich zu zeigen“, heißt es in einer Presseaussendung. Der aus Salzburg stammende Künstlerseelsorger und Pfarrer von Lainz-Speising unterstützt zeitgenössische Künstler u.a. durch Ausstellungen in der Wiener Jesuitenkirche, der Zacherlfabrik und in der Wiener Konzilsgedächtniskirche. Laudator Christian Meyer, Vizerektor für Außenbeziehungen an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, unterstrich die Bemühungen Schörghofers um Vermittlung von Kunst, „denn vielen fehlt die Übung, ein Kunstwerk richtig wahrzunehmen“. Der u.a. von Wirtschaftskammer, Novomatic und Dorotheum unterstützte „viennaARTaward“ wird jedes Jahr von einem zeitgenössischen Künstler neu gestaltet, diesmal von Peter Paszkiewicz.“

Quelle: kathpress

Farbbalken