Personalnachrichten

P. Viliam Dóci nach Rom versetzt

P. Viliam Dóci

Seit 1. Juni 2015 ist P. Viliam Stefan Dóci, bisheriger Archivar und Bibliothekar im Wiener Dominikanerkloster, am Historischen Instituts des Ordens in Rom tätig. P. Viliam ist Historiker und Studierender des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung. Im Rahmen seiner Abschlussarbeit bearbeitet er die Handschriftensammling des Wiener Klosters. An der Katholisch-Theologischen Fakultät in Wien wurde er 2014 in Kirchengeschichte promoviert. Sein Dissertationsthema war die Seelsorge der Dominikaner in Kaschau im 18. Jahrhundert.

Gedenksymposium für Floridus Röhrig

Gedenksymposium für Floridus Röhrig

Am 27.April 2015, am Vorabend seines Todestags, trafen einander rund 50 Freunde, Weggefährten und Kolleginnen und Kollegen von Floridus Röhrig im Dekanatssaal der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. Der Chorherr des Stiftes Klosterneuburg, Professor für Kirchengeschichte und Stiftsarchivar, -bibliothekar und Sammlungskustos verstarb vor einem Jahr. Das Gedenksymposium war eine Würdigung seines vielfältigen Schaffens und seinem Andenken gewidmet.

Herzlichen Glückwunsch zum 80. Geburtstag!

Karl Rehberger, Augustiner-Chorherr im Stift St. Florian

Prof. DDr. Karl Rehberger, Augustiner-Chorherr, Archivar und Bibliothekar des Stiftes St. Florian, vollendet sein 80. Lebensjahr - wir gratulieren herzlich.
Karl Rehberger, ein gebürtiger Linzer, trat 1955 in das Chorherrenstift St. Florian ein. Er promovierte 1964 zum Dr. theol. an der Universität Salzburg und 1968 zum Dr. phil. an der Universität Wien. Er ist Absolvent des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, an dem er eine fundierte Ausbildung in Historischen Grund- und Archivwissenschaften erhalten hat.

Neuer Musikarchivar in Melk

Johannes Prominczel, Musikarchivar in Melk

Seit 1. September unterstützt Johannes Prominczel Pater Bruno Brandstetter OSB bei der Aufarbeitung und weiteren Erschließung des Melker Musikarchivs.
Brandstetter leitete seit mehreren Jahrzehnten die Sammlung. Unter ihm wurden nicht nur etwa 3000 Musikalien und Bücher inventarisiert, er organisierte auch vor kurzem den Umzug und die Neuaufstellung des Archivs.

Ferdinand Zahlner CSsR (1936–2014)

P. Ferdinand Zahlner

P. Ferdinand Zahlner, langjähriger Provinzarchivar der Redemptoristen, ist am 23. März 2014 in Wien verstorben.
Ferdinand Zahlner wurde am 17. Mai 1936 in Laa an der Thaya geboren, er tratt 1948 in den Redemptoristenorden ein. Nach seinem Studium wurde er Lehrer am Gymnasium des Ordens in Katzelsdorf für Biologie und Philosophie. Er blieb bis 1998 an dieser Schule, wirkte aber auch als Krankenhausseelsorger. und in anderen pastoralen Diensten.

Schluesselübergabe in Stift Admont

Schlüsselübergabe in Admont (v. l. n. r.: Karin Schamberger, P. Maximilian Schiefermüller, Hans Tomaschek)

33 Jahre lang war Prof. Dr. Hans Tomaschek eine feste Institution im Benediktinerstift Admont. Als erster Nicht-Ordensmann übernahm er 1981 die Verantwortung über die Stiftsbibliothek und das reichhaltige Stiftsarchiv. Vielen Studenten, Wissenschaftlern und interessierten Benutzern stand er in dieser Zeit hilfreich zur Seite.

Farbbalken