Musikarchive

Seminar Musikarchive erschließen

In das steirischen Stift Vorau lädt das Referat für die Kulturgüter der Orden zu dem Seminar „Musikarchive erschließen“ vom 1. bis 2. Juni 2012 ein. Im Zentrum der Vorträge stehen die kostbaren und oft umfangreichen Musikarchive in Klöstern und Orden. Neben der Thematisierung archivwissenschaftlicher Anforderungen wie Erschließung, Bewahrung und Erforschung der Sammlungen werden auch Erfahrungen im Zusammenhang mit dem Internationalen Quellenlexikon der Musik (RISM) gebracht.

Ein detailliertes Programm finden Sie unten als Download.

Seitenstettener Musikgeschichte

Stift Seitenstetten

Die 900-jährige Geschichte des Stiftes Seitenstetten ist spannend und reich an Schätzen, wie eine Vortragsreihe im Oktober 2012 zeigt.

Am 15. Oktober um 20.00 Uhr spricht der Musikwissenschafter Mag. Reinhold Meyer über „Die Musikgeschichte des Stiftes Seitenstetten von den Anfängen bis 1800.“  Der Vortrag wird das reichhaltige Musikalienarchiv des Stiftes Seitenstetten vorstellen, dessen Schätze bis ins Mittelalter zurückreichen.

Klösterliche Musiksammlungen

Von 16.-18. Mai 2011 fand im Benediktinerstift Göttweig ein Symposium über klösterliche Musiksammlungen statt, als Kooperation des Musikarchivs des Stiftes Göttweig unter der Betreuung von Univ.Prof.em. Dr. Friedrich Riedel und dem Referat für die Kulturgüter der Orden. Es wurde untersucht, wie die aus den Klöstern überlieferten Musikalien Aufschluss über das Leben in den Ordensgemeinschaften, über Liturgie und Chorgebet, aber auch über Geselligkeit und Unterricht, geben können.

Farbbalken