Museum

Kulturkalender

Der Kulturkalender des Referats für die Kulturgüter der Orden ist ein Wegweiser durch das kulturelle Programm der österreichischen Klöster und Orden. Hier findet man Informationen über alle Sonderausstellungen, Spezialführungen, Spezialprogramme in Bibliotheken und Schatzkammern, Führungs- und Besichtigungsangebote, Konzerte, kirchenpädagogische Erkundungen, Kinderprogramm und vieles mehr.

Neues Kunstdepot der Kreuzschwestern Linz

Als die Mitarbeiterin des Kunstreferats der Diözese Linz, Frau Mag. Eva Voglhuber, vor über fünf Jahren gebeten wurde, ein Inventar der Kulturgüter der Kreuzschwestern in Linz zu erstellen, da ahnte man noch nicht, welche Schätze dabei zu Tage treten sollten. Das Inventar war 2011 fertig und wurde feierlich übergeben, wir berichteten.

Geschichten aus Bildern holen

Sr. Ruth Pucher in der Akademie der Bildenden Künste in Wien

„Kunstbetrachtung als Meditation“ - damit bringt Sr. Ruth Pucher von den Missionarinnen Christi ihr Engagement in der Kunstvermittlung, in der sie Spirituelles mit Kunstgeschichtlichem verbindet, auf den Punkt. Der Wiener Ordensfrau, Vorreiterin der sogenannten „Kirchenpädagogik“ und Mitarbeiterin im Programmbereich „Ordensentwicklung“ im Kardinal-König-Haus, widmete die Zeitschrift der Steyler Missionare „Stadt Gottes“ einen eigenen Beitrag. Hier kann man ihn nachlesen:

Neues Schaudepot in Zwettl

Georg Balthasar Reber, Hl. Bernhard mit dem Kreuz, 1721, Stift Zwettl

Stift Zwettl hat eine neue Attraktion: ein barockes Schaudepot. Wir geben den Bericht des Kustos Mag. Andreas Gamerith in der jüngsten Ausgabe der Stiftszeitung Zwettl in Auszügen wieder: „Wie die Inventare aus dem späten 18. Jahrhundert zeigen, war die Kunstsammlung des Stiftes im Oratorium der Stiftskirche untergebracht: die Wände schmückten Gemälde, in den Kästen wurden diverse Skulpturen und kleinformatige Bilder aufbewahrt, darunter etwa die Skizzen Paul Trogers für die Bibliotheksfresken.

Jugend und Museum

Der diesjährige Österreichische Museumstag findet von 8.-10. Oktober 2015 in Wien statt.
Wie wird „Jugend“ im Museum sichtbar? Was bedeutet „Jugend“ für die klassischen Museumsaufgaben Sammeln, Bewahren, Forschen und Vermitteln? Welchen Veränderungen und neuen Anforderungen werden sich Museen stellen müssen? Der heuer vom Wien Museum gemeinsam mit dem Jüdischen Museum Wien organisierte Österreichische Museumstag steht ganz im Zeichen der Zukunftschancen für Museen. Nähere Informationen und Anmeldung hier.

Gedenkveranstaltung im Wiener Mechitharistenkloster

Gedenkveranstaltung im Wiener Mechitharistenkloster

Am 26. April 2015, am Vorabend des Gedenktages ihres Ordensgründers Mechtar von Sebaste, gestalteten die Mechitharisten in ihrem Kloster in Wien ein Gedenken an den armenischen Genozid vor 100 Jahren. Da der Orden seit seiner Gründung im 18. Jahrhundert mit der Seelsorge in der Armenisch-Apostolischen Kirche beauftragt ist, besteht eine besondere Verbundenheit. Im Rahmen der Gedenkveranstaltung wurde das restaurierte und neugestaltete Museum eröffnet.

Videopreis zum Jahr der Orden

Video-Award Jahr der Orden

Die Ordensgemeinschaften Österreich vergeben 2015 einen Preis für ein selbstproduziertes Video von Schülerinnen und Schülern, in denen sich diese mit einem Thema in und rund um Orden und Kloster auseinandersetzen.
Das genaue Thema und auch die Form des Videos (Reportage, Interview, Kurzfilm) kann frei gewählt werden. Das eingereichte Video soll eine Länge von drei bis zehn Minuten haben. Abgabetermin ist der letzte Schultag vor den Osterferien (Siehe Preisausschreibung im Anhang).

NÖ Museumstag in Stift Seitenstetten

Stift Seitenstetten

Der 20. Niederösterreichische Museumstag findet am 22. März 2015 statt und ist heuer zu Gast im Stift Seitenstetten. Das jährliche Treffen der niederösterreichischen Museumsszene befasst sich diesmal mit Zukunftsperspektiven, der Zusammenarbeit im Lande und mit dem künftigen neuen Schwerpunkt im Landesmuseum, Stichwort (Arbeitstitel) „Haus der Geschichte Niederösterreichs“.

Der Traum vom Kloster

Der Traum vom Kloster. Stift Klosterneuburg, Lithographie von Leopold Ernst, 1846

Der Traum vom Kloster. Kunst und Kultur der Orden im 19. Jahrhundert – das ist das Thema eines internationalen Kultursymposiums, welches das Referat für die Kulturgüter der Orden gemeinsam mit dem Stiftsmuseum Klosterneuburg anlässlich des 900-Jahr-Jubiliäums des Stiftes veranstalten wird. Das Symposium wird von 15.–17. Oktober 2014 im Stift Klosterneuburg stattfinden.

Farbbalken