Linzer Diözesangeschichte

“ … durch und durch katholisch und durch und durch oberösterreichisch - 1918 und die Folgen in der Kirche“ - das ist der Titel des 5. Symposion zur Linzer Diözesangeschichte am 29. September 2017. Mit diesem Thema greift das diesjährige Symposion des Linzer Diözesangeschichtsvereins das Jubläum „100 Jahre Republik Österreich (1918 − 2018)“ auf und geht bei seiner jährlichen Veranstaltung - diesmal in Kooperation mit dem Oberösterreichischen Landesarchiv -  den Spuren der politischen Kirche in der Ersten Republik nach.
Referentinnen und Referenten wie die Kirchenhistorikerin Univ. Prof. Dr.in Ines Weber (Katholische Privat-Universität Linz), der Hochschullehrer, Kirchenhistoriker und Verleger DDr. Helmut Wagner (Päd. Hochschule Oberösterreich) , der Historiker Mag. Reinhart Öhlinger sowie Studierende der Kath. Privat-Universität Linz geben Einblicke in die selten thematisierte  Rolle der Kirche und ihrer Akteure in der Zeit der Ersten Republik.

Farbbalken