Klosterarchive und social media

facebook Archiv des Schottenstifts

Sechs österreichische Archive haben eine Facebookseite, vier davon sind kirchliche Archive, und davon sind wiederum zwei Klosterarchive: das Archiv des Schottenstifts und Archiv und Bibliothek der Abtei Admont.

Das berichtete Maximilian Alexander Trofaier, Archivar im Stiftsarchiv der Schottenabtei am 11. November 2014 in seinem Vortrag „Bloggen in einem kirchlichen Ein-Personen-Archiv. Ein Erfahrungsbericht.“ (im Rahmen der Tagung Bloggen in den Geschichtswissenschaften) Seit 2013 hat das Archiv der Schotten eine Facebookseite, seit 2014 bloggt der Archivar auch. Maximilian Trofaier: „Als kirchliches Archiv spielen dabei nicht zuletzt Überlegungen hinsichtlich neuer Möglichkeiten der Pastoral sowie hinsichtlich einer stärkeren und positiveren öffentlichen Wahrnehmung der den Klöstern auferlegten Aufgaben der Kulturgüter- und Wissenschaftspflege eine Rolle. Ein wesentlicher Effekt der Blogtätigkeit des Archivs im Sinne einer nach innen gerichteten Öffentlichkeitsarbeit ist aber auch die Positionierung des Archivs innerhalb der eigenen Institution (des Klosters), die Schaffung eines Bewusstseins für die Aufgaben und die Anliegen des Archivs.“

Dem Archivar liegen insbesondere der Konvent, die Mitarbeiter und Freunde des Klosters als Zielgruppe am Herzen. Er freue sich über die Rückmeldungen, die er im Haus auf seine Archivberichte im Netz erhält. Da würde erst dem einen oder anderen verständlich, was ein Archivar eigentlich zu tun hat, und ab und zu habe er sogar schon ein Dankeschön dafür gesagt bekommen.

Facebook Archiv des Schottenstifts: https://www.facebook.com/archiv.schottenstift

Blog Archiv des Schottenstifts: http://schotten.hypotheses.org

Facebook Archiv und Bibliothek Stift Admont: https://www.facebook.com/pages/Archiv-und-Bibliothek-Stift-Admont

Farbbalken