Kirchliches Bibliotheksgut in Österreich

Bibliothek im Servitenkloster Innsbruck (aus Schamberger, Bestandssicherung, S. 61)

Karin Schamberger, Salzburger Diözesanbibliothekarin und Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft katholisch-theologischer Bibliotheken in Österreich, hat ihre Abschlussarbeit am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin dem Thema „Bestandssicherung von historischem kirchlichen Bibliotheksgut in Österreich“ gewidmet. Sie untersucht die kirchliche Bibliothekslandschaft in Österreich und stellt dar, welche Bibliotheken die Aufgaben einer Diözesanbibliothek derzeit erfüllen und durch welche Kooperationen zum Erhalt historischer Altbestände in kirchlichen Bibliotheken beigetragen werden kann. Beispielhaft stellt sie die Erhaltung der Servitenbibliothek in Innsbruck und der Kapuzinerbibliothek in Salzburg vor.

Die sehr informative Arbeit gibt erstmals einen Überblick insbesondere über das diözesane Bibliothekswesen in Österreich und lotet die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit im kirchlichen Bibliothekswesen, auch mit dem Referat für die Kulturgüter der Orden, aus.

Karin Schamberger, Bestandssicherung von historischem kirchlichem Bibliotheksgut in Österreich. Mögliche Kooperationen zur Bewahrung und Erschließung (=Berliner Handreichungen zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft 350, Berlin 2012), Online-Version hier.

Farbbalken