Jubiläen

Töchter der göttlichen Liebe eröffnen Jubiläumsjahr

Provinzoberin Sr. M. Emanuela Cermak eröffnet das Jubiläumsjahr.

Auf eine 150jährige Tradition blicken die Töchter der göttlichen Liebe zurück. Aus den bescheidenen Anfängen im Jahr 1868 in einer kleinen Wiener Mietwohnung hat sich ein international tätiger Frauenorden entwickelt. Am 21. November 2017, am Tag Mariä Opferung, dem Gründungstag, wurde das Jubiläumsjahr eröffnet.

Ordensjubiläen 2018

Hl. Erentrudis

Wenn eine Ordensgemeinschaft einen runden Geburtstag hat, dann ist das Anlass zum Feiern. Auf die längste Tradition können 2018 die Trinitarier zurückblicken: Der Orden der Allerheiligsten Dreifaltigkeit von der Befreiung der Gefangenen wurde von Johannes von Matha in Frankreich gegründet und vor 825 Jahren, am 17. Dezember 1198, von Papst Innozenz III. anerkannt. Die ersten Trinitarier („Weißspanier“) kamen nach der zweiten Belagerung Wiens durch die Osmanen 1687 nach Wien, wurden unter Kaiser Joseph II. aufgehoben und kehrten erst Anfang des 20.

Buchneuerscheinung: 300 Jahre Salesianerinnen in Wien

300 Jahre Salesianerinnen in Wien

Über zwei Jahre ist es her, dass wir bei den Wiener Salesianerinnen angefragt haben, ob wir zum kommenden Jubiläum ein Buch über Geschichte und Kunstgeschichte des Klosters machen dürfen. Das setzte, wie es Sr. Maria Gratia Baier, Oberin des Wiener Heimsuchungsklosters in ihrer Ansprache beim Festakt nannte, eine „Vorbereitungsbewegung“ in Gang.

Eine Oase des Gebets

300 Jahre Salesianerinnen in Wien

Am 13. und 14. Mai 2017 feierten die Wiener Salesianerinnen das Jubiläum ihrer Klostergründung vor genau 300 Jahren. Am Gründungstag, dem 13. Mai, wurde ein feierliches Hochamt in der Stiftskirche zelebriert. Hauptzelebrant und Prediger war Gregor Henckel-Donnersmarck, Abt emeritus des Zisterzienserstiftes Heiligenkreuz. Er nannte das Kloster von der Heimsuchung Mariens eine „Oase des Gebets“ und erläuterte die Ursprünge der besonderen kontemplativen Lebensform des Salesianerinnenordens in der französischen Mystik des 17. Jahrhunderts.

Die Zwillingsschwester Maria Theresias

300 Jahre Salesianerinnen in Wien

Die Schwestern des ältesten Frauenklosters in Wien, die Salesianerinnen, öffnen zum Fest ihres 300-Jahre-Jubliläums ihre Pforten und gewähren einen einmaligen Einblick in ihr stilles Klosterleben. Das letzte Mal wurde die strenge Klausur der Salesianerinnen vor 50 Jahren, zum 250. Geburtstag des Klosters, für die Festgäste aufgehoben. Die rare Möglichkeit, das Kloster der Heimsuchung Mariens am Rennweg in Wien, ein wunderbarer Barockbau, zu besuchen, sollte man also unbedingt wahrnehmen.

Ordensjubiläen in Österreich 2017

300 Jahre Salesianerinnen in Wien

Den weitesten Blick zurück werfen heuer die Malteser: In der alten Heeres- und Pilgerstraße in Wien, heute Kärntnerstraße, stand bereits 1217 das erstmals urkundlich erwähnte „Haus der Prueder des Ordens von Sand Johannis“ und feiert daher in diesem Jahr das Jubiläum seines 800-jährigen Bestehens. Der Hl. Johannes der Täufer ist der Ordenspatron und auf dem Hochaltarbild der heutigen Malteserkirche an diesem Standort dargestellt.

50 Jahre Vereinigung der Frauenorden

50 Jahre Vereinigung der Frauenorden

Jetzt gibt es den Kurzfilm über die äußerst gelungene Jubiläumsveranstaltung der Vereinigung der Frauenorden von 28. bis 30. Mai 2016 in Innsbruck. Die Ordensfrauen kehrten mit ihrer Feier dorthin zurück. wo alles mit den ersten Oberinnentagungen in den 1950er Jahren begann. Das Jubiläumsfest bot viel Inspiration und Motivation für die nahezu 300 TeilnehmerInnen.

Bibelstudium und Predigt bei den Dominikanern

Isnard Frank OP (1930-2010)

Von 27. bis 29. Oktober 2016 findet im Dominikanerkonvent Wien das Dritte Isnard Frank-Kolloquium statt. Es wird zum Gedenken an den bedeutenden Ordenshistoriker und Dominikaner P. Isnard Frank OP (1930-2010) abgehalten, heuer anlässlich des Jubiläums zum 800jährigen Bestehens des Predigerordens in verlängerter Form.

Farbbalken