Erfahrungskraft Ordensfrauen

Das Jubiläum 50 Jahre Vereinigung der Frauenorden nehmen die Frauengemeinschaften zum Anlass, den großen Generationenwechsel, vor dem sie stehen, mit einem Erinnerungsprojekt zu begleiten. Ordensfrauen geben dabei als Zeitzeuginnen Auskunft über ihr Ordensleben und dessen Veränderungen in den letzten Jahren und Jahrzehnten.
Ein Team junger Wissenschafterinnen unter der Leitung von Monika Slouk wurde von der Vereinigung der Frauenorden beauftragt, diese Zeitzeuginnengespräche zu führen und ein Buch zu gestalten, das nächstes Jahr zum Jubiläum erscheinen soll.
Jede Ordensfrau bestimmt im Interview selbst, was sie erzählen möchte. Für die Publikation wird, wenn gewünscht, ihr Name geändert und ihre Aussagen anonymisiert. Die Interviews werden aufbewahrt, sie sollen aus Zeugnisse über das Leben von Ordensfrauen ihre Lebenszeiten überdauern, denn, so Sr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden: „Der einzelne Mensch ist entscheidender als die statistischen Zahlen. Wie eine Einzelne sich einbringt, relativiert sofort die Zahlen.“
Melden Sie sich bitte, wenn Sie bereit sind, Ihren Erinnerungsschatz zu teilen und ein Interview zu geben. Oder schlagen Sie eine Mitschwester vor. Mit ihren Lebenserzählungen geben die interviewten Ordensfrauen ein Zeugnis nicht nur für ihr eigenes Leben, sondern auch für ihre Gemeinschaft, ja für alle Frauenorden und deren Bedeutung in Kirche und Gesellschaft. Bitte unterstützen Sie dieses Projekt.
Bitte melden Sie sich bis 12.4.2015 im Sekretariat der VFÖ bei Manuela Grabmayr, wenn Sie Ihre Geschichte erzählen oder eine Ordensfrau für das Gespräch vorschlagen wollen: Tel.: +43 1 535 12 87 - 32 (Di.-Fr. Vormittag), E-mail: sekretariat.vfoe@ordensgemeinschaften.at.

Farbbalken