Bestandserhaltung

Schädlingsbefall in der Stiftsbibliothek Admont

Am 22. Mai 2015 berichtete ORF 2 in der Sendung „heute leben“ über den Schädlingsbefall in der Stiftsbibliothek Admont und über die derzeit stattfindenden Restaurierungen. Stiftsbibliothekar P. Maximilian Schiefermüller erklärte, dass die Ursachen für den Käferbefall der Bücher vielfältig seien. Zum einen ist es unmöglich, eine Bibliothek komplett steril zu halten.

Was ist ein PAT?

Archivmaterial für die Lagerung von Fotos wird im Fachhandel oft als PAT-zertifiziert angegeben. Was ist damit gemeint?
Verpackungsmaterial für Archivgut wie Hüllen, Mappen, Umschläge, Schachteln, Alben und dergleichen bergen immer das Risiko, dass chemische Verbindungen von der Verpackung auf das Archivgut übergeben. Fotografien reagieren besonders sensibel auf unsachgemäße Lagerung. Sie vergilben und verfärben, bei historischen Fotografien lösen sich Beschichtungen ab.

Normen

Normen sind Empfehlungen, die Anforderungen, Spezifikationen und Richtlinien formulieren, mit denen sichergestellt wird, dass Materialien, Produkte, Prozesse und Dienstleistungen ihren Zweck erfüllen. Es sind Qualitätsstandards, die ein optimales Ergebnis sicherstellen sollen.
Die Internationale Organisation für Normung (International Organization for Standardization) wurde 1947 gegründet und ist ein Zusammenschluss nationaler Normungsinstitute. Die Abkürzung ISO vom griechischen isos (gleich) ist in allen Ländern ident.

Papier

Lothar Müller, Weisse Magie. Die Epoche des Papiers

Man könnte meinen, ein Buch über die Geschichte und die Beschaffenheit des Papiers müsse per se eine trockene Angelegenheit sein, zumindest eine technische. Das nunmehr in Paperback erschienene Buch des Feuilletonisten Lother Müller beweist das Gegenteil. Müller versorgt seine Leser mit einer Fülle an Wissenswertem zu allen Aspekten des Papiers und seiner Rolle in der Geschichte der Menschheit – angefangen von seiner Erfindung in Asien und Arabien über den Aufstieg zu Aktenbergen in Europa, von der Druckerpresse über den Zettelkasten bis zur Laterna magica.

Kirchliches Bibliotheksgut in Österreich

Bibliothek im Servitenkloster Innsbruck (aus Schamberger, Bestandssicherung, S. 61)

Karin Schamberger, Salzburger Diözesanbibliothekarin und Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft katholisch-theologischer Bibliotheken in Österreich, hat ihre Abschlussarbeit am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin dem Thema „Bestandssicherung von historischem kirchlichen Bibliotheksgut in Österreich“ gewidmet.

Beschattung einer Stiftsbibliothek

Stiftsbibliothek Lilienfeld, Ansichtskarte um 1920

Der barocke Bibliotheksraum des Stiftes Lilienfeld hat schöne, große Fenster, durch die viel Sonnenlicht in den Saal scheint. Zu viel Sonne ist aber schädlich für Bücher. Darum wurden jetzt in der Bibliothek moderne Maßnahmen zur Beschattung der Stiftsbibliothek ergriffen. Die Archivarin und Bibliothekarin von Lilienfeld Irene Rabl berichtet:

Handbuch Historische Fotografie

Timm Starl, Bildbestimmung

Die Fotogeschichte ist mittlerweile eine Wissenschaft für sich, aber nun gibt es ein Handbuch, mit dem man im Archiv selbst eine Bestimmung seiner Bilder vornehmen kann. Der renommierte Fotohistoriker und Gründer der Zeitschrift Fotogeschichte Timm Starl hat einen übersichtlichen, gut verständlichen Ratgeber für die Identifizierung und Datierung von Fotografien von 1839 bis 1945 vorgelegt.

Handhabung und Lagerung von mobilem Kulturgut

Das vom Landschaftsverband Rheinland herausgegebene Taschenbuch ist eine nützliche Publikation für all jene, die Kulturgut in unterschiedlicher Form richtig lagern und pflegen wollen. Gegliedert ist die Handreichung in drei Teile, wobei anfangs allgemeine Voraussetzungen im Depot beschrieben werden. Hier finden sich Angaben zum Klima, zum Licht und zu den richtigen Lagermaterialien. Der zweite Teil widmet sich dem mobilen Kulturgut und hier besonders der Verpackung, dem Transport usw.

Farbbalken