Ausstellungssaison 2013

Galerie der Moderne, Stift Klosterneuburg

Für viele österreichische Klöster beginnt mit dem Osterfest wieder die Besuchszeit. Gäste sind zum Rundgang durch die Klöster und den Besuch der Stiftsmuseen eingeladen.

Sonderausstellungen zeigen folgende Stifte:

Das Zisterzienserstift Schlierbach präsentiert Fotographien und Originaldokumente aus dem Stiftsarchiv zum Thema „NS-Zeit“ aus Anlass des Gedenkjahrs 75 Jahre „Anschluss“.

Das Augustiner-Chorherrenstift Vorau eröffnet anlässlich seines 850-Jahr-Jubiläums die Sonderschau Ein Gang durch die Zeit und zeigt aus seinem reichen kulturellen Erbe Exponate aus den Bereichen Liturgie, Wissenschaft und Kunst.

Das Prämonstratenser-Chorherrenstift Wilten zeigt anlässlich seines 875-jährigen Jubiläums im neurestaurierten, 44 Meter langen „Schneidergang“ die Ausstellung „Der Weg des Prämonstratensers“.

Das Museum des Benediktinerstiftes Admont eröffnet neben seiner Sonderausstellung zum zehnjährigen Bestehen des Stiftsmuseums auch eine Ausstellung mit dem Titel Bibliotheca universalis. Der Stiftsarchivar und –bibliothekar Johann Tomaschek zeigt anhand des Handschriftenschatzes die Vielfalt einer mittelalterlichen Büchersammlung.

Das Stiftsmuseum Klosterneuburg eröffnet am 1. Mai 2013 seine Galerie der Moderne, in der zeitgenössische Werke sakraler Kunst aus den stiftlichen Sammlungen gezeigt werden.

Stift St. Paul im Lavanttal zeigt bis Ende Oktober die Ausstellung Hübsch hässlich. Die Geschichte der Schönheit.

Weitere Informationen über die Besichtigung der Kunstschätze der österreichischen Klöster bietet die neue Broschüre Kunstwerkstatt Kloster der Initiative Klösterreich.

Landesausstellung

Berührt wird das Ordensleben auch in der diesjährigen Oberösterreichisch-südböhmischen Landesausstellung „Alte Spuren, neue Wege“, welche ab 26. April 2013 an vier Standorten in Oberösterreich und Tschechien stattfinden wird. Den klösterlichen Anteil hat die Zisterze Vyšší Brod/Hohenfurt inne. Das Stift, welches nach der Wende 1989 wieder besiedelt wurde, stammt aus dem 13. Jahrhundert und war historisch stets mit Österreich verbunden. Gezeigt werden hier mittelalterliche Kunstschätze aus dem Leben der Zisterzienser. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Farbbalken