Ausstellungen

Treffpunkt Kloster-Leben

Das Schlossmuseum Linz und beinahe 30 oberösterreichische Klöster und Orden laden zu einer umfangreichen Schau ein. Neben einer allgemeinen Ausstellung über die Klöster und Orden des Landes widmen sich die unterschiedlichen Standorte aktuellen Fragen, wie den Beweggründen, ins Kloster zu gehen und thematisieren die Lebens- und Arbeitswelt der Ordensangehörigen sowie das Spannungsfeld zwischen regelkonformer Tradition und den Anforderungen des Alltags. Der Zeitrahmen des Großprojekts reicht vom im Jahr 777 gegründeten Stift Kremsmünster bis zu in jüngster Zeit entstandenen Gemeinschaften.

400 Jahre Barmherzige Brüder

1614 wurde das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder im 2. Wiener Bezirk gegründet. Aus diesem Anlass zeigt das Bezirksmuseum Leopoldstadt bis 22. Oktober 2014 eine Sonderausstellung.
Der Schwerpunkt der Ausstellung, die mit Unterstützung des Ordens entstanden ist, liegt auf der spannenden Geschichte des Spitals. Weitere Themen sind die Kirche, die Apotheke, Krankenpflegeschule und die Österreichische Ordensprovinz der Barmherzigen Brüder, die ihren Sitz in der Taborstraße im 2. Bezirk hat.

Krippenausstellungen

Papierkrippen Stift Rein

Historische Krippen gehören zu jenen Kulturgütern eines Klosters, die eine besondere Faszination auf jung wie alt ausüben. Die Menschwerdung des Herrn wurde und wird im Kunsthandwerk auf vielfältige Weise anschaulich und anrührend dargestellt. Krippen sind wunderbare Zeugnisse klösterlicher Tradition und lokaler Frömmigkeit. „Erfinder“ der Weihnachtskrippe waren im Mittelalter die Franziskaner, die die Frohe Botschaft von der Ankunft des Gottessohns in die Sprache der staunenden Kinder übersetzt haben.

Göttweiger Internetausstellungen

Das Kunstkabinett des Stiftes Göttweig zeigt regelmäßig Internet-Ausstellungen mit seinen graphischen Blättern - in Kooperation mit dem Institut für Bildwissenschaft der Donau-Universität Krems. Ältere Ausstellungen bleiben online.

Farbbalken