800 Jahre Dominikaner

Das Jubiläumsjahr der Dominikaner - sie feiern im Jahr 2016 800 Jahre Ordensgründung - wird am 7. November 2015 eröffnet. In seiner Botschaft zur Jubiläumseröffnung formuliert der Generalobere Bruno Cadoré O.P. das Motto des dominikanischen Jubeljahres: „Gesandt um die Frohbotschaft zu predigen“ („Sent to preach the Gospel“). Dazu hat der Orden eine Videobotschaft auf youtube veröffentlicht.

Das Jubiläumsprogramm des Ordens ist sehr reichhaltig und betont die Internationalität des Ordens: Das Jubiläumssymposium wird von 25. bis 27. Februar 2016 in Rom stattfinden, ein Internationaler Kongress zur Geschichte des Ordens von 20. bis 22. April 2016 in Bogota. Am 22. Dezember 2016 wird der Festakt zum 800jährigen Jubiläum der Bestätigung des Predigerordens in Rom gefeiert werden. Weitere Informationen auf www.op.org. Die österreichischen Dominikaner greifen das Jubiläumsmotto auf und laden zum einem Kolloquium über Bibelstudium und Predigt im Rahmen des Isnard-Frank-Gedächtniskolloquiums von 27. bis 29. Oktober 2016 in das Wiener Dominikanerkloster ein.

Der Dominikanerorden wurde 1216 vom heiligen Dominikus gegründet. Dominikus war Kanoniker am spanischen Domstift Osma, als er auf Reisen in Begleitung seines Bischofs die Waldenser und Katharer kennenlernte. Das waren religiös-soziale Bewegungen, entstanden in den gesellschaftlichen Umbrüchen des Hochmittelalters, deren Anhänger sich immer weiter von den kirchlichen Lehren entfernten. Dominikus sah hier einen pastoralen Auftrag, der nicht in den bestehenden monastischen Strukturen zu verwirklichen war. Er begründete eine neue Form eines apostolischen Ordenslebens. Die Ordensbrüder ließen sich in den rasch wachsenden Städten, den sozialen Brennpunkten ihrer Zeit nieder, und widmeten sich der Predigt, daher auch ihr Name: Ordo praedicatorum, Predigerorden. Der Bischof von Toulouse approbierte die neue Predigergemeinschaft in seiner Diözese im Jahr 1215, am 22. Dezember 1216 nahm sie Papst Honorius III. in seinen Schutz.
Der Orden der Dominikanerinnen wurde vom heiligen Dominikus bereits im Jahr 1206 begründet, als er in Prouille im Bistum Toulouse ein verlassenes Kloster für jene Frauen wiederbelebte, die die Bewegung der Katharer verlassen hatten und zur katholischen Kirche konvertiert waren. Die Dominikanerinnen haben ihr 800jähriges Ordensjubiläum daher bereits 2006 begangen.

 

 

Farbbalken